Medienwirkung

Parallel dem Lernen MIT Medien, sollte immer auch ÜBER Medien gelernt werden, d.h. indem die SuS Medien in ihrem Lernprozess nutzen sollen sie immer auch Gelegenheit haben, über diese Medien nachdenken zu können. Welche Eigenschaften hat das verwendete Medium, welche spezifischen Gestaltungsmittel hat man zur Verfügung? Welches sind die Gefahren/Grenzen des jeweiligen Mediums? Oder etwas konkreter: Wenn zu einem Thema ein Film gemacht werden soll, so macht es Sinn, die filmsprachlichen Gestaltungsmittel kennenzulernen und beispielsweise zu thematisieren, wie Spannung erzeugt wird.

Werbung

Das ist im Moment nicht viel mehr als eine Linksammlung. Auf ipadschule.ch sollte bei Gelegenheit auch mal eine Einheit entstehen…

Links:

Idee

Geschlechterrollen und Sexismus in der Werbung:

https://ze.tt/sexismus-sichtbar-machen-bei-diesen-werbeanzeigen-aus-den-50ern-wurden-die-geschlechterrollen-verdreht/

Schönheitsideale

Lerneinheit auf ipadschule.ch: Schönheitsideale

Ausgehend vom Dove-Clip hinterfragen die SuS die Schönheitsideale, die uns von der Modewelt und in der Werbung präsentiert werden.

In einem zweiten Schritt «optimieren» Sie selber Bilder, z.B. mit Pixlr, Snapseed oder Photoshop Fix. Durch die eigene Erfahrung beim Manipulieren eines Bildes soll die Sensibilität für die Tricks der Werbung erhöht werden.

Weitere Infos findest du unter Bildmanipulation

Im Klassenverband könnten in der folgenden Präsentation die Photoshop-Fehler ausfindig gemacht werden:

Photoshop-Fails

Rollenbilder bzw. -klischees

Da ist auch noch nichts vorhanden. Hier wäre z.B. denkbar, dass man Bilder in Zeitschriften sammelt und nach Klischees sucht. Ideen findest du auch im Medienkompass Kap. 10.

Weitere Ideen folgen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn − 10 =