Basics: Einführungswoche

In der Einführungswoche sollen sich die Schüler/innen möglichst selbständig die Grundtechniken erarbeiten. Hierfür erhalten sie eine Checkliste, die gleichzeitig als Nachschlagewerk dient:

Checkliste-iPad-Einfuehrung (PDF)

Checkliste-iPad-Einfuehrung (im Pages-Format für Überarbeitung)

Ziele

  • Bedienung des iPads beherrschen (Benutzeroberfläche, Gesten, )
  • Accounts einrichten und testen
  • Die wichtigsten Apps für den Schulalltag kennenlernen
  • Sich auf ipadschule.ch zurechtfinden und das

Vorschlag für den Ablauf der Woche

Grundsätzliche Informationen:

  • 5 Lektionen
  • Lektionen 1&2 geführt durch PICTS und Dienstleister (Andelfingen: Anykey)
  • Lektionen 3-5 auf die restliche Woche verteilen. Lektion 5 dient als Puffer.
  • Während den ersten zwei Wochen macht es Sinn, dass die SuS im Lernatelier weiter an einer Kurzpräsentation für Keynote sowie dem Pages-Steckbrief arbeiten dürfen.
  • Apps, welche in den 5 Lektionen eingeführt werden (die Arbeit ist damit selbstverständlich nicht getan):
    • Mini-Kee-Pass
    • Evernote
    • Keynote, Pages ->  Airplay
    • Ton-Aufnahmen mit Voice-Record und an die LP senden
    • Kalender
    • Quizlet während 2 Wochen zusätzlich in den Fremdsprachen einführen -> unter FLP koordinieren.
    • Mathematik -> Onlinetools während Mathelektionen ausprobieren / einführen -> oder im LA.

Vorbereitung

  • Rollout mit einem Gerät durchspielen
  • Checkliste anpassen, kopieren
  • Programm anpassen
  • Nutzungsbedingungen kopieren
  • WLAN Enroll aktiv (WLAN ohne Passwort für einen Tag aufschalten)
  • Beschriftungsgerät bereit
  • Kopfhörer
  • Tastatur-Hüllen
  • Pinnwand für jede Klasse für Fragen und Probleme (wichtig für letzte Lektion) > QR-Code
  • QR-Codes aufhäntgen (werden von Tom geliefert)
  • Ladestationen einrichten (genug Mehrfachstecker besorgen)

Wartezeiten

  • Apps aus SelfService laden, anordnen – eigene Ordner erstellen und sinnvoll beschriften
  • Apps kennenlernen: Comic Life, Book Creator, Pixlr, iMovie

Lektion 1

Zeit
Was
Material
 
  • Sitzordnung in 4er-Gruppen (Arbeitstische, man kann sich gegenseitig helfen)
  • Arbeitsweise: Postenlauf
  • Einführung: Nutzungsbedingungen, Umgang mit Geräten, Programm 1. Woche, Geräte beschriften
  • Inhalte der Lektionen bzw. des Postenlaufs:
    • Gerät bei Casper angemeldet, iPads korrekt benannt: 1a1danielamuster > Kontrollieren!
    • Apple-Apps gelöscht
    • Einrichten Schulwolke
    • Einrichten Mail-Account
    • Gerät beschriften (Hülle und iPad / VornameNachname)
    • Allenfalls bereits Grundtechniken (wie scrollen, Screenshots etc.)
    • SelfService: Nicht zu viel aufs Mal
      • DS File, Documents
      • Handbuch laden – iBooks
    • Safari:
      • ipadschule.ch > Homescreen
        • weitere Seiten: voices, Mathematik, Sek Andelfingen, Quizlet
      • Bild von Matterhorn, das für Weiterverwendung freigegeben ist, in Fotos speichern…
    • Bilder:
      • Screenshot einer Seite; Foto mit Kamera aufnehmen (mit Rück- und Frontkamera)
      • Bild zuschneiden und drehen, optimieren
      • Bild per Mail versenden
      • Bilder in Alben ordnen
  • Hüllen
  • Etui
  • Wandtafel: ToDo für zwischendurch
  • Beschriftungsgerät mit Netzteil
  • Kassetten
  • Kopieren im Voraus:
    • Wochenziele
    • Schülerlogin
    • Checklisten
 
 
 
 
 
 
 
 
Besprechen mit allen Klassen:
  • Lagerung über Mittag, aufladen, …
  • Was tun in Wartezeiten?
 

Über Pause: Weitere Apps laden: Pages, Keynote, Evernote (immer nur eine App aufs Mal)


Lektion 3 Pages / Keynote & Airplay

Zeit
Was
Material
 
Sitzordnung in 4er-Gruppen (Arbeitstische, man kann sich gegenseitig helfen)
Pages & Keynote -> sollen sie im LA nochmals während einer Lektion üben. Präsentation der Ergebnisse wann?
 
20′
  • Keynote: Mini Präsentation
    • Thema: eigenes Hobby oder Sehenswürdigkeiten der Schweiz.
    • mit mindestens 3 Folien und einem eigenen Bild/Film.
    • Profis: Weitere Funktionen (z.B. Animationen/Übergänge)
Checkliste
5′
  • AirPlay: mit Lehrer-Compi und Beamer verbinden (min. eine Präsentation pro 4er-Tisch)
 
20′
  • Pages: Steckbrief
    • Inhalte anpassen
    • Foto ersetzen
    • Datei auf Cloudstation ablegen
  • Alternative: Steckbrief über DS file laden
    • Öffnen mit… Pages
    • nach Bearbeitung über DS file hochladen
 

Lektion 4: Evernote / Audio-Record

Zeit
Was
Material
 
  • Sitzordnung in 4er-Gruppen (Arbeitstische, man kann sich gegenseitig helfen)
 
Apps: Evernote & Audio-Record
10′
Kurzinput: Was ist Evernote (Tool, um das gesammelte Wissen zu sammeln und miteinander zu teilen)
Schritt für Schritt Anleitung via Beamer, wie man einen Evernote-Account eröffnet.
Beamer, Airplay
5′
Einladung zu einem Notizbuch annehmen (z.B. Husi – Obi und Estelle laden alle SuS zu einem Buch ein)
Mail
20′
Evernote & Audio-Record
  • Eine Notiz aus dem Austausch-Notizbuch in ein eigenes Notizbuch kopieren und bearbeiten.
    • Text hinzufügen / bearbeiten
    • Audio-Datei hinzufügen
  • Mit Audio-Record eine Tonaufnahme machen und via Email an die LP senden.
 
5′
Kurzpräsentation via Airplay von 1-3 Evernote-Ergebnissen der SuS via Airplay
 

Lektion 5 Puffer-Lektion

Zeit
Was
Material
 
Sitzordnung in 4er-Gruppen (Arbeitstische, man kann sich gegenseitig helfen)
 
15′
  • Kahoot zu den Nutzungsbestimmungen:
    https://play.kahoot.it/#/k/768f55e9-36d5-49bb-a9d6-13c5f5c1213c
  • iPad in der Schule/zu Hause: Was ist erlaubt, was nicht.
    • ist grundsätzlich ein Arbeitsgerät
    • Fotos im Schulhaus (nur mit Auftrag, keine Fotos so zwischendurch von anderen Personen)
    • Gewalt / Pornografie generell verboten und übrigens strafbar.
    • Verantwortung: tauchen Probleme auf, geht etwas kaputt -> sofort der KLP melden.
Nutzungsbestimmungen
30′
  • Ziele überprüfen
 
 
  • Probleme, Fragen klären
 
 
  • geklärt, welche SchülerInnen am Elternabend teilnehmen.
    • evtl. noch in Folgewoche def. klären
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 − 6 =