Tastaturschreiben

Beim Tastaturschreiben gehen die Meinungen weit auseinander: Die einen fordern eine möglichst frühe und sorgfältige Einführung, damit fürs Tippen nicht so viel Zeit vergeudet wird. Andere wiederum sind nicht bereit für so eine banale Tätigkeit wertvolle Unterrichtszeit zu investieren. Wenn schon soll das Üben freiwillig in der Freizeit stattfinden.

Aufbau

Anwendungskompetenzen

Im Lehrplan wird effektiv verlangt, dass die Schüler/innen zunehmend automatisiert schreiben können. Das heisst aber nicht, dass sie das Zehnfingersystem beherrschen müssen.

1 -2 können mit der Tastatur Texte schreiben.
3 können ausreichend automatisiert mit der Tastatur schreiben.

Zyklus 1

Bei der Einführung der Buchstaben kann jeweils auch das Zeichen auf der Tastatur gezeigt werden. Mit der Zeit werden ganze Wörter und Sätze eingegeben, aber ohne systematische Einführung. Für die Einführung des Zehnfinger-Systems ist es noch zu früh. Trotzdem können bereits Hinweise darauf gemacht werden, dass viele Menschen alle Finger zur Eingabe auf der Tastatur verwenden und jeder Finger für gewisse Buchstaben zuständig ist.

> weitere Infos siehe Text.

Zyklus 2

Sobald die SuS umfangreichere Texte schreiben, erhält des flüssige Schreiben eine grössere Bedeutung. Aus diesem Grund ist eine Tastatur für das iPad nicht nur sinnvoll, sondern unabdingbar. Mittels webbasierter Programme können sich die SuS selber das Tastaturschreiben beibringen. Allerdings sollte nur minimal Unterrichtszeit dafür eingesetzt werden, vielleicht im Rahmen des Wochenplan-Unterrichts. Durch einen Login können die Lernenden auch zu Hause nahtlos anknüpfend an ihren Lernstand weiter üben.

Zyklus 3

Auch in der Sek macht es wenig Sinn, das Zehnfingersystem flächendeckend einzuführen. Diejenigen Schüler/innen, die das für ihre Lehre brauchen, könnten sich die Fertigkeiten auch im Rahmen des Wahlfachunterrichts erarbeiten.

Tastaturschreiben am iPad?

Im Unterricht kann man immer wieder beobachten, dass Jugendliche die Tastaturhülle eher selten verwenden, weil sie mit der Touch-Tastatur genau so schnell sind. Eine Hardware-Tastatur macht dennoch sinn, nicht zuletzt, weil die Touch-Tastatur immer fast die Hälfte der Benutzeroberfläche abdeckt.

Die Kosten einer Tastaturhülle sind zwar beträchtlich, relativieren sich aber, wenn man den Preis der Hülle abzieht, die man stattdessen angeschafft hätte. Falls man auf eine flächendeckende Ausstattung verzichten möchte gäbe es auch günstige normalgrosse Tastaturen, die sich mit einem Lightning-Kabel verbinden oder über Bluetooth mit mehreren iPads koppeln lassen.

Programme

Tippen lernen mit Calli Clever
Tastatur-Lernprogramm, das eher kleinere Kinder anspricht.

Toni Klix
Tasten- und Maustraining, ebenfalls für kleiner Kinder.

Tipp 10
Einfaches, aber bewährtes, webbasiertes Programm.

typewriter.ch
Schweizer Produkt, das an vielen Schulen eingesetzt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf − sechs =